Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Stimmt es, dass man Allergien auch nach der Geburt noch entwickeln kann?

 

Antwort

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: M. Großmann/PIXELIO

Als Allergie wird eine Überreaktion des Immunsystems auf Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet. Oft kommt es dadurch zu Entzündungen. Allergien gehören jedoch zu den nicht-übertragbaren Erkrankungen. Sie können in jedem Lebensstadium auftreten. Auch die elterliche Veranlagung kann die Wahrscheinlichkeit an einer Allergie zu erkranken erhöhen, muss sie aber nicht. Mit anderen Worten: Ein Kind mit allergischen Eltern kann auch ohne Allergien durchs Leben kommen und auch ein nicht elterlich vorbelasteter kann noch mit 60 eine Allergie bekommen.

Diese Frage beantwortete Carsten Schmidt-Weber, Direktor des Zentrums Allergie & Umwelt (ZAUM) von der Technischen Universität und des Helmholtz Zentrums München.