Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Was ist Analogkäse?

 

Antwort

4436161850_c0818527bb_o

Foto: Seph Swain; CC BY 2.0

Als Analogkäse werden Imitate von Käse bezeichnet, die nicht oder nur zu einem Anteil aus Milch bzw. Milchprodukten hergestellt werden. Das Milchfett wird dabei durch andere tierische oder pflanzliche Fette ersetzt wie Milch-, Soja- oder Bakterieneiweiß oder Palmöl. Um das Aussehen zu imitieren, werden Aroma- und Farbstoffe sowie Geschmacksverstärker bei der Produktion eingesetzt. In Deutschland findet sich Analogkäse zunehmend auf Fertigprodukten wie Pizza oder in Backshops wieder. Eine spezielle Kennzeichnungspflicht für die Verwendung von Kunstkäse besteht in EU-Ländern allerdings nicht.

Diese Frage beantwortete Saskia Blank vom Ideen 2020 – Team.