Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Wann wird voraussichtlich ein Impfstoff gegen das Cytomegalovirus auf dem Markt kommen?

 

Antwort

Cytomegalovirus_(CMV)_Placentitis_(3272294924)

Foto: Ed Uthman, CC BY 2.0

Cytomegaloviren (CMV) sind Auslöser der Cytomegalie. Die Erstinfektion verläuft in 99 Prozent ohne oder nur mit geringen Krankheitssymptomen und die Vieren verbleiben lebenslang in den menschlichen Zellen. In der Schwangerschaft kann eine CMV-Infektion auf das ungeborene Kind übertragen werden und es ernsthaft schädigen. Zurzeit gibt es keine Impfstoffe, die eine Infektion mit dem Virus verhindern. 2009 konnte in einer Pilotstudie gezeigt werden, dass ein Impfstoff gegen das CMV Frauen im gebärfähigen Alter mit einer Effektivität von 50 Prozent vor Neuinfektionen schützten kann. Idealerweise muss in einer größeren Phase-III-Studie die Wirksamkeit und Verträglichkeit dieses Impfstoffes bestätigt werden. Ob und wann dieser oder andere sich in der Entwicklung befindenden Impfstoffe auf den Markt kommen, lässt sich allerdings nicht vorhersagen.

Diese Frage beantwortet Saskia Blank vom Ideen 2020-Team. Weitere Informationen sind hier zu finden.