Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Wann wird es eine virtuelle Realität geben?

 

Antwort

Foto: Deutsches Zentrum für Neurogenerative Erkrankungen (DZNE)

Technologien der „virtuellen Realität“ versuchen alle Sinne des Menschen anzusprechen, um somit den Menschen ganz in die computergenerierten Szenen eintauchen zu lassen. Schon heute liefert die Computergraphik virtuelle Realität, z. B. für Flugsimulatoren oder Spiele, die für den Anwender eine (fast) perfekte Illusion schaffen. Doch werden durch die heutigen Lösungen hauptsächlich das Auge und das Ohr als Sinnesorgane bedient. Die Abdeckung der weiteren Sinneseindrücke (Geruch, Haptik und Geschmack) ist Gegenstand aktueller Forschung. Eine umfassende virtuelle Realität, wie im Holodeck von Star Trek, wird wohl noch weitere 30 Jahre Forschung und Entwicklung benötigen.

Diese Frage beantworteten Prof. Dr.-Ing. Uwe Freiherr von Lukas, Abteilungsleiter „Maritime Graphics“ und Dr.-Ing. Ulrich Bockholt, Abteilungsleiter „Virtuelle und Erweiterte Realität“ vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD.