Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Werden durch eine Verlängerung der menschlichen Lebenserwartung neue Krankheiten entstehen, mit denen wir bisher noch nicht in Berührung gekommen sind?

 

Antwort

187617_original_R_by_R. B._pixelio.de_600x400_BN

Foto: R. B. / pixelio.de

Jede Entdeckung, die unsere Lebenserwartung verlängert, öffnet die Tür zu einer unerforschten Barriere für die Gesundheit des Menschen. Alzheimer, Prionenerkrankungen und zahlreiche Krebsformen waren praktisch unbekannt, bevor Menschen ein fortgeschrittenes Alter erreichten. Sobald Heilmethoden für diese Erkrankungen und Beschwerden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefunden wurden, werden Menschen deutlich älter als 100 Jahre werden. Wir wissen nicht, welche Erkrankungen typischerweise bei 200-jährigen Menschen auftreten. Sobald wir anfangen, derartig lange zu leben, könnte die Wissenschaft das Leben nochmals verlängern – und auf diese Weise erneut neue Gebiete der menschlichen Gesundheit erschließen. Ebenso wie die Natur ein offenes System ist, so sind auch der menschlichen Vorstellungskraft und Kreativität – die sich auf unser Verhalten, unsere Umwelt und somit auch auf unsere Gesundheit auswirkt – keine Grenzen gesetzt.

Diese Frage wurde von Russ Hodge, Wissenschaftsjournalist am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, beantwortet.