Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Wie werden wir in der Zukunft reisen? Mit welcher Geschwindigkeit werden wir um die Erde jetten?

 

Antwort

SpaceLiner650

Die wiederverwendbare Booster-Stufe des Spaceliner trennt sich nach dem ersten Schub vom Orbiter, in dessen Passagierkapsel 50 Mitflieger Platz finden. Quelle: DLR (CC-BY 3.0) 2013

Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird an verschiedenen Mobilitätsarten geforscht. Der „Next Generation Train“, der Zug der Zukunft, soll mit maximal 440 km/h unterwegs sein. Das dürfte auch das aerodynamische und sicherheitstechnische Limit für einen Zug sein. Durch die Luft könnte es in 30 oder 40 Jahren mit zehnfacher Schallgeschwindigkeit gehen. „Spaceliner“ heißt die Vision für ein Hyperschalltransportsystem, mit dem man in 90 Minuten von Europa nach Australien fliegt. Ein anderer Ansatz ist der „Nurflügler“. Dieses neuartige Flugzeugkonzept soll bis zu 1000 Personen transportieren und dabei 20 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als die heutigen Flugzeuge. Auf der Straße könnte das ROboMObil für Furore sogen. Es verkörpert ein aus der planetaren Rovertechnik und der Robotik abgeleitetes zweisitziges Elektromobilitäts-Konzept mit maximaler Manövrierbarkeit. Das ROMO soll auf Wunsch auch vollautonom fahren können.
Dies sind nur einige Ideen und Visionen für das Reisen in der Zukunft. Entscheidend ist auch, was wir uns wünschen und benutzen. Schnell, sicher, bequem, kostengünstig und auch umweltverträglich – so wollen wir unterwegs sein. Das bedeutet vielleicht auch, auf das eine oder andere zu verzichten….

Diese Frage beantwortete Susann Beetz vom Ideen 2020-Team mit Unterstützung von Cordula Tegen, Mitarbeiterin der Abteilung Kommunikation am DLR.