Fragen & Antworten

Zurück zur Übersicht

Kann man an Alzheimer-Demenz sterben?

 

Antwort

Foto: DZNE/www.schmelz-fotodesign.de

Von der Alzheimer-Krankheit ist hauptsächlich das Gehirn betroffen. Allerdings verursacht die daraus resultierende geistige Verwirrung nicht den Tod. Im fortgeschrittenen Stadium der Alzheimer-Krankheit führt die Zerstörung des Gehirns aber zu Problemen in anderen Organsystemen, wie dem Verdauungstrakt, dem Urogenitalsystem und dem Immunsystem. Die Patienten sind anfällig für Lungenembolien, Infektionen oder andere Krankheiten. Atemprobleme nehmen vor allem bei bettlägerigen Patienten zu. Der Tod eines Alzheimer-Patienten ist häufig das Ergebnis von Begleiterkrankungen.

Diese Frage beantwortete Christian Leibinnes, Referent „Öffentlichkeitsarbeit“ der Alzheimer Forschung Initiative e.V..