Moskau10.02. - 15.03.2015

Polytechnische Museum auf der WDNCh, Pavilion 26


Rückblick

Pavillon 26, WDNCh, Moskau, Foto: Rene´HartmannAm 10. Februar fand die feierliche Eröffnung der Ausstellung im Pavillon 26 auf dem Gelände der Allrussischen Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft (WDNCh) statt.

Prof. Dr. Mlynek, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, und Dr. Natalia Sergievskaya, stellvertretende Direktorin des Polytechnischen Museums Moskau, sprachen ein Grußwort. Das schriftliche Grußwort des russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew wurde verlesen.

Auf dem diesjährigen Wettbewerb „Freunde der deutschen Sprache“ betreute das Büro Moskau der Helmholtz-Gemeinschaft eine Kategorie. Kinder im Alter von 4 Jahren zeichneten Hermann von Helmholtz und seine Erfindungen, ältere Kinder und Jugendliche schrieben ihre Vorstellungen von der Zukunft auf. Zwei der Preisträgerinnen wurden während der Ausstellungseröffnung vorgestellt und prämiert. Die Bilder wurden während der gesamten Ausstellungszeit gezeigt.

Das Polytechnische Museum organisierte eine kleine Ausstellung zu Leben und Werk von Hermann von Helmholtz. Zu sehen waren u.a. Aufsätze von Hermann von Helmholtz in historischen Büchern und Apparaturen, die auf Erfindungen von Hermann von Helmholtz zurückgingen.

Die Ausstellung war bis zum 15. März 2015 zu sehen. Insgesamt wurden ungefähr 13.000 Besucher gezählt.


Eindrücke von der Ausstellung

1_

2_DSC_0097

3_Ideen2020_ImPolytechnischenMuseum_01

4_Ideen2020_ImPolytechnischenMuseum_21

7_Ideen2020_ImPolytechnischenMuseum_25

8_Ideen2020_ImPolytechnischenMuseum_12

9_Ideen2020_ImPolytechnischenMuseum_16

10_Ideen2020_ImPolytechnischenMuseum_13

фото 2


Medienecho

TV Kultura: Ideen 2020 – Technologien für die Zukunft (auf Russisch)

1TV: Technologien der Zukunft im Polytechnischen Museum (auf Russisch)


Gästebucheinträge

VogelperspektiveDiese Ausstellung hat mir sehr gefallen. Am interessantesten war es, den Zucker zu hauen. Danke für diese bemerkenswerte Ausstellung! Effrosinia

Die Ausstellung ist interessant. Wir erfuhren viel Nützliches über die Konzeption von Zukunftsideen. Danke an die Organisatoren! Ainura

Alles ist sehr interessant gemacht! Die Ausstellung ist verblüffend! Wika

Ich bin sehr froh, dass die Wissenschaft sich mit solchen Dingen beschäftigt. Es ist sehr unterhaltsam. Mehr solche Ausstellungen! Buschee


Besucherfragen

In Moskau wurden uns unter anderem diese Fragen gestellt:

„Wann geht die Welt unter?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Wird es irgendwann eine Heilung für alle Erkrankungen weltweit geben?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Können Städte bald fliegen? Oder leben wir bald im Weltraum?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Wann wird es eine virtuelle Realität geben?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Welche Berufe wird es möglicherweise in Zukunft geben, welche uns heute noch gar nicht bekannt sind?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Wann wird es möglich sein, Menschen komplett durch Roboter zu ersetzen?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Können die Menschen in Zukunft unsterblich werden?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Ist Psoriasis heilbar?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Wie lange existiert das Weltall? Wie ist der Kosmos entstanden? Wie alt ist unser Sonnensystem?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Gibt es Leben auf dem Mars? Gibt es Leben auf anderen Planeten? Gibt es Leben in anderen Galaxien?“ Lesen Sie die Antwort hier.

„Kann man ein künstliches Blatt herstellen?“ Lesen Sie die Antwort hier.